Häufig

gestellte Fragen

Alles rund ums Thema RTT Hypnose und Mindset Coaching

Wie merke ich die Veränderung?

Behalte ich die Kontrolle?

Kann ich das?

FAQ

 

1. WAS IST HYPNOSE?

Hypnose ist eine bewährte und wissenschaftlich anerkannte Methode um von einem Wachzustand in einen entspannten Bewusstseinzustand zu führen. Die Gehirnströme wechseln durch die Hypnose induzierte Trance von einem Beta-Bereich (Wach und konzentriert) zu einem Alpha-Bereich, was für eine leichte Entspannung steht. Das Unterbewusstsein ist dabei besonders aktiv und offen für Veränderungen. Die Vernetzung von Erfahrungen wird zudem durch die weniger aktiven, sonst analytischen Gehirnregionen, in Trance erhöht. Es entsteht dabei eine Art von Durchlässigkeit neue Überzeugungen anzunehmen, denn das Gesagte wird in diesem natürlichen Zustand nicht abgewehrt, sondern integriert.  

 

2. Wie fühlt es sich an?

Die Erfahrung fühlt sich für jeden Menschen anders an. Die meisten fühlen sich entspannt und wohl. Das Wichtigste ist zu verstehen, dass das Gefühl kein Indikator dafür ist, wie wirksam die Sitzung ist. Unabhängig davon wie es sich anfühlt, es funktioniert.

Es gibt kein richtig, oder falsch in der Art und Weise wie man es erlebt. Der Kopf muss dabei auch nicht etwa leer sein. Der durch die Hypnose hervorgerufene natürliche Zustand, die Trance kann nicht mit einem Schlafzustand verglichen werden. Vielmehr entspricht Hypnose dem gleichen Zustand, in dem sich jeder Mensch abends beim Einschlafen oder morgens beim Aufwachen befindet, also dem entspannten Zustand zwischen Wachen und Schlafen. Es ist in etwa so, wie wenn wir Tagträumen, oder in eine Tätigkeit vertieft sind, wie z.B. beim Buch lesen, oder Film schauen.

 

3. Behalte ich meinen Willen ?

Du hast währenddessen immer die Kontrolle. Hypnose ist nämlich nicht wie manchmal gedacht, mit dem Verlust über die Kontrolle des eigenen Handelns einhergehend, sondern verbunden mit einem starken Fokus auf innere Bilder und Vorgänge. Während der ganzen Sitzung werde ich mit dir sprechen und du kannst jederzeit mit mir reden. Du kannst dich bewegen und alles machen, was du magst. 

Die Psyche des Menschen verfügt zudem über natürliche Schutzmechanismen. Diese werden sofort aktiv, wenn man spürt, dass gerade etwas gegen die eigenen Werte und den eigenen Willen passiert.

Hypnose macht daher nicht willenlos. Gute Hypnotiseure helfen sogar dabei, wieder mehr Willenskraft über sich selbst zu gewinnen.

 

4. Kann ich jederzeit aufhören?

Einige Menschen haben Angst davor, dem Hypnotiseur ausgeliefert zu sein, oder die Hypnose nicht stoppen zu können oder gar nicht mehr aufwachen zu können. Das Gegenteil ist allerdings der Fall! Selbst in tiefen Trancezuständen können wir jederzeit aussteigen. Da Hypnose nur eine Form der Entspannung und kein Tiefschlaf ist, wachen wir in jedem Fall wieder auf.

 

5. Kann ich mich hinterher an alles erinnern?

Wer eine Hypnose-Sitzung beendet, erinnert sich an alles. Da wir im Trancezustand bei vollem Bewusstsein sind, bekommen wir alles mit und wissen hinterher genau, was uns gesagt wurde, welche Bilder wir vor unserem inneren Auge gesehen haben und was wir selbst gesagt haben. 

6. Kann jeder Hypnotisiert werden?

Die kurze Antwortet lautet – Ja! Da es ein natürlicher Zustand ist, hat jeder Mensch die Fähigkeit dazu.

Es wird jedoch nicht empfohlen, dass sich Menschen mit Epilepsie, sowie Personen mit diagnostizierten psychotischen Erkrankungen (Psychosen, Schizophrenie, Halluzinationen, Wahnvorstellungen, schweren Persönlichkeitsstörungen) einer Hypnose unterziehen.

 

7. Wie bemerke ich meine Veränderung?

Wie die RTT Hypnose Sitzung wirkt, empfindet und erlebt jeder Mensch anders. Dabei kannst du dich an diesen drei Arten orientieren:

Sofortige Veränderung: Du hast in der Sitzung ein alles veränderndes Aha-Erlebnis, erkennst dein Problem – und löst es direkt auf.

Schrittweise Veränderung: Du realisierst Schritt für Schritt, dass du dich jeden Tag besser fühlst und alte Muster und Überzeugungen hinter dir lässt.

Rückwirkende  Veränderung: Du blickst zurück und merkst, dass sich Blockaden gelöst haben, du dich befreit fühlst – und mit neuer Energie deinen Weg gehst.  

 

8. Haben Hypnosen Nebenwirkungen?

Wer sich von einem seriösen Hypnotiseur coachen lässt, für den ist die Hypnose ganz klar sicher. Im Gegensatz zu Showhypnosen geht es in der therapeutischen Hypnose darum, zusammen mit der Klientin, dem Klient an individuellen Themen zu arbeiten. Studien konnten zeigen, dass die Methode oft überraschende schnelle und nachhaltige Veränderungen bringt – und das ohne negative Nebenwirkungen.

Noch dazu bringt Hypnose positive Nebeneffekte: Viele Personen erleben im Trancezustand ein körperliches Wohlbefinden. Stresshormone nehmen in der Hypnose ab. Blutdruck, Pulsschlag und Atemfrequenz sinken und Schmerzen können nachlassen.

 

Addresse

Social Networks

Maximilian Messler Mindset Coaching

Haftungsausschluss
Hypnose ist nicht für Personen mit Epilepsie, oder Menschen mit einer Psychose geeignet. Die auf dieser Homepage dargestellten Informationen und Produkte dienen keinesfalls der Diagnose, der Behandlung, der Heilung oder der Vorbeugung von Krankheiten. Bei körperlichen bzw. psychischen Erkrankungen müssens immer qualifizierte Fachpersonen wie Ärzte, oder Therapeuten  konsultiert werden. Das Ergebnis einer RTT-Sitzung ist von vielen Faktoren abhängig und entsprechend nicht für alle Personen gleich.